Archiv nach Monaten: August 2016

Heiko Maas, Justizminister

Heiko-Maas--Justizminister

* * *

Gutmenschen

gutemensch-und-guter-mensch

* * *

Die Geschichte der USA ist die Geschichte einer Raubnation

Wenn das Geraubte aufgebraucht ist und sich deshalb eine „Wirtschaftskrise“ anbahnt, muss wieder auf Raubzug gegangen werden.
Diese Weltsicht der größten Demokratie der Erde ist u.a. auch der Grund dafür, dass Deutschland im Rahmen ihrer „Westlichen Wertegemeinschaft“ lediglich als „Modalität der (nordamerikanischen) Fremdherrschaft“ (Carlo Schmid, SPD) unter dem Namen „Bundesrepublik“ existieren darf.
Ein souveränes Deutsches Reich waere rechtlich in die Lage versetzt Reparationsansprüche geltend zu machen, bei denen allein die ZINSFORDERUNGEN fuer die nach dem II.Wk. widerrechtlich geraubten ZIVILEN Patente selbst gesunde Volkswirtschaften in den Bankrott treiben könnten.

Auch darum müssen sie Deutschland mit Hilfe ihrer konsensdemokratische Statthalter am Boden halten bzw. das Deutsche Volk als möglichen Kläger durch Bastardisierung für alle Zukunft „ausschalten“.

USA, gegründet vor 239 Jahren, davon 222 im Krieg (93%). Alle US-Präsidenten führten während ihrer Amtszeit mindestens einen Krieg. Aktuell befinden sich die USA laut einem Statement des Weißen Hauses gleich in 14 Ländern auf einmal in kriegerischen Auseinandersetzungen.
http://www.gegenfrage.com/usa-gegruendet-vor-239-jahren-davon-222-im-krieg-93/

***

Idiotensicher

Es macht kaum Sinn, zu versuchen, die Welt idiotensicher zu machen. Es gibt zu viele davon!
— Willy Meurer

Es gibt keine „idiotensichere Anlagen“, weil Idioten so erfindungsreich sind.
— Edward Aloysius Murphy

Programmieren ist heute ein Wettlauf zwischen Software-Ingenieuren, die sich mühen, größere und bessere idiotensichere Programme zu entwickeln, und dem Universum, das versucht, größere und bessere Idioten zu produzieren. Bisher liegt das Universum in Führung.
— Rich Cook

* * *

Iran 1966 und 2016

Iran-1966-2016

* * *

Gericht stuft Messerstich als fahrlässige Tötung ein

Ein jugendlicher Flüchtling ist wegen der Tötung einer Asylhelferin in Schweden in die Psychiatrie eingewiesen worden. Der Jugendliche war des Mordes angeklagt, doch fand ihn das Gericht in Göteborg am Montag nur der fahrlässigen Tötung schuldig. Eine vom Gericht angeordnete psychiatrische Untersuchung war zu dem Schluss gekommen, dass der äthiopische Asylbewerber geistig labil war und daher womöglich nicht realisierte, dass der Messerstich tödlich sein könnte.

http://www.welt.de/politik/ausland/article157558439/Gericht-stuft-Messerstich-als-fahrlaessige-Toetung-ein.html

* * *

Türke schlägt Polizisten fast tot – kein Haftgrund

Mehrfach soll ein wegen schwerer Gewalttaten polizeibekannter türkischer Mitbürger einem Kieler Polizisten ins Gesicht geschlagen haben. Der Polizist hat seither ein Schädel-Hirn-Trauma sowie Frakturen der Nasen- und Augenhöhle. Aus Sicht des Staatsanwalts ist das inzwischen völlig normal in Deutschland. Haftgründe liegen deshalb noch lange nicht vor.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/tuerke-schlaegt-polizisten-fast-tot-kein-haftgrund.html

* * *

Ein Richter mit Verstand

Vor Gericht hat man das Recht auf einen Pflichtverteidiger. In den USA gibt es dafür eine eigene Behörde, die ein eigenes Budget hat. Ist das Budget aufgebraucht, dann können die nicht mehr verteidigen. Und wie sich herausstellt, ist denen in manchen Bundesstaaten über die Jahre systematisch das Budget weggekürzt worden.

Der zuständige Behördenleiter in Missouri hat sich folgende Lösung ausgedacht:

 Wenn das Budget aufgebraucht ist kann er Anwälte dienstverpflichten. Das heißt, eine Pflichtverteidigung ohne Bezahlung zu übernehmen. Davor nahm er bisher Abstand, weil Anwälte aus der Privatwirtschaft nichts dafür können, wenn der Gouverneur ihm sein Budget zusammenstreicht. Aber dann fiel ihm auf, dass der Gouverneur selber ein Anwalt ist – und er zieht ihn als Pflichtverteidiger ein!

Dienstverpflichtun des Governeur mit Begründung (englisch)

* * *

Mordaufruf-auf-Facebook

mordrufe-gegen-christen-und-juden

* * *

Lügenkanzlerin Merkel

Merkel in der Pressekonferenz 28.7.2016:
TILO JUNG: „Sie haben damals den Irakkrieg unterstützt, der auch zum Entstehen von ISIS beitrug. War das Ihr größter politischer Fehler?“
MERKEL: „Ich habe den Irakkrieg nicht unterstützt.“

Diese Frau hat keine Skrupel.

Merkels Rede für den Irakkrieg 2002

* * *