Die Erde ist eine Scheibe, so tickt Politik

Hans-Georg Maaßen erklärt am Beispiel der „flachen Erde“ wie Merkels Corona-Politik funktioniert

„Hallo Meinung“-Chef Peter Weber führte ein hochinteressantes Interview mit dem früheren Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen. Oben könnt Ihr die die wichtigste Passage sehen in der Maßen erklärt, wie es zu der Voodoo-Wissenschaft im Politbüro kommen konnte.

Wenn sie nicht spuren, müssen sie gefeuert werden!
Peter Weber im Gespräch mit Dr. Hans-Georg Maaßen, Präsident Bundesverfassungsschutz a.D.

Transcript

Herr Weber, ich habe rund 30 Jahre in der Administration gearbeitet, über 20 Jahre allein in einem Ministerium. Mir sind die Abläufe da sehr wohl bekannt. Ich habe manchmal den Eindruck, draußen die normalen Menschen verstehen nicht, wie man in einem Ministerium tickt.

Ich will es ihnen einfach mal an einem Beispiel klar machen. Dann erhellt es auch, wie es in dem Fall war, jetzt mit den Wissenschaftlern und dem Coronavirus.

„Stellen sie sich mal vor, sie sind Staatssekretär und sie werden zum Minister einbestellt“. Es geht um das Thema „Die Erde“ und der Minister spricht sie dann direkt im Stehen in seinem Büro an und sagt „Herr Staatssekretär, ich habe gerade mit der Kanzlerin gesprochen. Wir haben entschieden, die Erde ist eine Scheibe. Jede andere politische Auffassung lässt sich nicht mehr durchsetzen“. Dann werden sie als Staatssekretär sagen „Herr Minister, wir haben jetzt 500 Jahre lang gesagt, die Erde ist eine Kugel. Das wird relativ schwer sein, das durchzusetzen“. Dazu sagt der Minister „Aber wir müssen es irgendwie hinbekommen“ Dann sagt der Staatssekretär „Ich werde mich darum kümmern“, geht zurück in sein Büro wird seinen Ministerialdirektor und Unterabteilungsleiter und Referatsleiter kommen lassen und wird denen sagen, „Der Minister hat entschieden, die Erde ist eine Scheibe. Das war der Wunsch der Kanzlerin. Wir müssen eine Lösung finden. Dann wird einer vorschlagen, dass wir Gutachter beauftragen. Und der eine kennt den Gutachter und andere kennt den Gutachter. Dann ruft man beim Gutachter an „Professor“ ich habe auch schon mal bei einem angerufen, dann sagte mir der Professor, das wird er wahrscheinlich in diesem Fall auch sagen. „Was wollen sie denn von mir? Wollen sie von mir die Kompetenz, oder wollen sie meinen Namen haben? Das Letztere ist teurer.“ Man sagt dann, ich möchte gerne ihren Namen haben und wir möchten gerne, dass sie zum Ergebnis kommen, die Erde ist eine Scheibe. Der Professor wird fragen, wie viel Zeit habe ich dafür mit wem muss ich das machen. „Bis Freitag!“ So und dann wird ein vierseitiges Gutachten gemacht, dass zum Ergebnis kommt. Aufgrund wissenschaftlicher Erkenntnisse ist die Erde eine Scheibe und die letzten 500 Jahre haben wir uns geirrt. Damit geht man zum Minister und der Minister sagt, ich bin glücklich. Darüber wird sich auch die Kanzlerin freuen.

So, diese Geschichte erzähle ich ihnen deshalb, weil es ein bestimmter Mechanismus ist. Die Bundesregierung oder Politik hat eine bestimmte Auffassung. Dafür sucht man sich dann die Argumente. Ja, also die Ziele sind schon vorgegeben. Man sucht sich dafür die Argumente. Das ist nicht per se verwerflich. Herr Weber, wenn sie ein juristisches Problem haben. Sie möchten gerne dies oder jenes erreichen, gehen zu einem Rechtsanwalt, dann wird der Rechtsanwalt versuchen ihr Ziel durchzusetzen, dafür die passenden juristischen Argumente zu finden.

Aber das bedeutet auch, dass man als Bürger sich darüber im klaren sein muss, dass die Wissenschaftler, die rechts und links von einem Politiker stehen, die Leute sind, die nur die Argumente liefern. Aber nicht die, die jedenfalls unabhängig über das Ergebnis zu befinden haben. Darüber müssen wir uns einfach im klaren sein.

Und jetzt komme ich noch mal zu ihrem ersten Punkt. Wenn der Inzidenzwert jetzt mal 35 sein soll, oder 10 sein soll, so können sie sich auch vorstellen, dass vielleicht die Vorgabe ist: „Herr Wieler, Herr Drosten, sorgen sie mal bitte für einen neuen Inzidenzwert. Oder warum man plötzlich vom R-Wert auf einen Inzidenzwert kommt und warum man plötzlich einen ganz anderen neuen Wert erfunden hat. Das macht man deswegen, damit das Ergebnis auch passt!

* * *

Kommentar schreiben

3 Kommentare.

  1. Dirk Stallmann

    wer spricht denn da ? wer ist diese Person ? was macht er sonst so – beruflich ?

    und wer ist „Herr Weber“ ?

    bitte um Aufklärung

    mit bestem Dank&Gruß
    Dirk Stallmann

  2. Der Artikel wurde um die nötige Information ergänzt. Das Originalinterview ist hier zu finden
    https://www.youtube.com/watch?v=XC8tJnom3rs

    Gruß
    Rainer

  3. Wer Hans-Georg Maaßen ist, das stehte doch da: Herr Maaßen​ ist ein deutscher Jurist und politischer Beamter. Er war von August 2012 bis zu seiner Versetzung in den einstweiligen Ruhestand im November 2018 Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz der Bundesrepublik Deutschland. Er wurde von der Staatsratsvorsitzenden Merkel gefeuert, als er widersprach und betonte, dass es in Chemnitz keine „Hetzjagden auf Ausländer“ gegeben hatte, dass es dafür im Bundesamt für Verfassungsschutz keine Hinweise gäbe.

    Das vollständige Interview findet sich hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=XC8tJnom3rs
    (Der obige Ausschnitt ist von 5:12-8:55 Min.)

    Der „Herr Weber“ ist Peter Weber, das ist der hier:
    https://www.hallo-meinung.de/peter-weber/

    http://www.digitale-patrioten.com/keine-meinung-bei-hallo-meinung-die-totale-zensur-bei-peter-weber/

    http://www.digitale-patrioten.com/thema/personen/peter-weber/

    http://www.digitale-patrioten.com/peter-weber-und-die-antifa-verschwoerung-die-hallo-meinung-diktatur-ist-fertig/

    https://www.youtube.com/watch?v=luobQM0N_Mo

Antwort an Dirk Stallmann ¬
Antwort abbrechen

Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>