Archiv nach Kategorien: Coronawahn

Wenn zu viel Wahrheit über den Fernseher geht

Auf Phönix

Sicherungskopie

* * *

4000 Hauptgruppen der Mutationen

Wenn sie gegen Corona geimpft sind, wissen sie gegen welche der fast 4000 Hauptgruppen?

https://nextstrain.org/ncov/global Übersetzt mit deepl.com

Genomische Epidemiologie neuartiger Coronaviren – Globale Teilstichproben
Erstellt mit nextstrain/ncov. Betreut durch das Nextstrain-Team. Ermöglicht durch Daten von GISAID

Zeigt 3905 von 3905 Genomen, die zwischen Dez 2019 und Jun 2021 beprobt wurden.

Die gesammelten Nextstrain SARS-CoV-2 Ressourcen sind unter nextstrain.org/sars-cov-2 verfügbar. Folgen Sie @nextstrain für kontinuierliche Daten-Updates.

Diese Phylogenie zeigt die evolutionären Beziehungen der SARS-CoV-2-Viren aus der laufenden COVID-19-Pandemie. Obwohl die genetischen Beziehungen zwischen den untersuchten Viren recht eindeutig sind, gibt es erhebliche Unsicherheiten bei den Schätzungen der spezifischen Übertragungsdaten und bei der Rekonstruktion der geografischen Verbreitung. Bitte beachten Sie, dass bestimmte abgeleitete geografische Übertragungsmuster und zeitliche Schätzungen nur eine Hypothese darstellen.

Es sind Hunderttausende von vollständigen SARS-CoV-2-Genomen verfügbar und diese Zahl steigt täglich an. Diese Visualisierung kann aus Gründen der Performance und der Lesbarkeit nur ~3000 Genome in einer einzigen Ansicht verarbeiten. Aus diesem Grund nehmen wir für diese Analyseansichten eine Unterauswahl der verfügbaren Genomdaten vor. Unsere primäre globale Analyse nimmt eine Unterauswahl von ~600 Genomen pro Kontinentalregion vor, wobei ~400 aus den letzten 4 Monaten und ~200 aus der Zeit davor stammen. Dies führt zu einer gleichmäßigeren globalen Sequenzverteilung, verbirgt aber verfügbare Proben aus Regionen, die viele Sequenzierungen durchführen. Um dies abzumildern, haben wir separate Analysen eingerichtet, die sich auf bestimmte Regionen konzentrieren. Sie sind über das Dropdown-Menü „Dataset“ auf der linken Seite oder durch Anklicken der folgenden Links verfügbar: Afrika, Asien, Europa, Nordamerika, Ozeanien und Südamerika.

Die Standortnummerierung und Genomstruktur verwendet Wuhan-Hu-1/2019 als Referenz. Die Phylogenie ist relativ zu frühen Proben aus Wuhan verwurzelt. Die zeitliche Auflösung geht von einer Nukleotid-Substitutionsrate von 8 × 10^-4 Subs pro Site und Jahr aus. Alle Details zur bioinformatischen Verarbeitung finden Sie hier.

Wir bedanken uns bei den Autoren, den Ursprungslabors und den einreichenden Labors für die genetische Sequenz und die Metadaten, die über GISAID zur Verfügung gestellt wurden und auf denen diese Forschung basiert. Eine vollständige Auflistung aller ursprünglichen und einreichenden Laboratorien finden Sie unten. Eine Zuordnungstabelle ist verfügbar, wenn Sie unten auf der Seite auf „Download Data“ und dann im daraufhin angezeigten Dialogfeld auf „Strain Metadata“ klicken.

https://nextstrain.org/ncov/global

* * *

Corona ist ein Intelligenztest

* * *

Epidemische Lage von spanischer Tragweite

Tarragona am Strand (Spanien). Von mir heute selbst fotografiert.

12.06.2021 12:06

12.06.2021 12:07

Weiterlesen »

Corona Symptome

* * *

Impf-Checkliste

* * *

Schon vergessen?

* * *

Genmanipulation beim Menschen per Gesetz erlaubt

Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz – IfSG)

§ 21 Impfstoffe
Bei einer auf Grund dieses Gesetzes angeordneten oder einer von der obersten Landesgesundheitsbehörde öffentlich empfohlenen Schutzimpfung oder einer Impfung nach § 17a Absatz 2 des Soldatengesetzes dürfen Impfstoffe verwendet werden, die Mikroorganismen enthalten, welche von den Geimpften ausgeschieden und von anderen Personen aufgenommen werden können. Das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Abs. 2 Satz 1 Grundgesetz) wird insoweit eingeschränkt.

https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__21.html

Bestimmte Coronaimpfstoffe enthalten gentechnisch veränderte Organismen. Im Gesetz Mikroorganismen genannt.

* * *

Indien

Grafik über Indien von der Seite https://coronavirus.jhu.edu/map.html

* * *

Manchmal trifft es den Richtigen

Der indische Gesundheitsbotschafter und ehemalige Komiker Vivek hat seinen COVID-19-Impfstoff Ende April live im Fernsehen übertragen, um allen zu zeigen, wie sicher er ist. Vivek starb zwei Tage später.

Vivekh, ein indischer Schauspieler und Gesundheitsbotschafter für den indischen Bundesstaat Tamil Nadu, starb zwei Tage nach Erhalt einer COVID-19-Impfstoffdosis Anfang dieses Monats. Der bekannte Schauspieler und Komiker wurde am 16. April wegen Herzstillstands in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert, nachdem er am Vortag mit Covaxin, einem indischen Coronavirus-Impfstoff, geimpft worden war. Der 59-Jährige wurde bewusstlos ins Krankenhaus gebracht und am nächsten Morgen vor seinem Tod einem Koronarangiogramm und einer Angioplastie unterzogen, berichtete GreatGameIndia. Das Krankenhaus sagte, dass Vivekh an einem akuten Koronarsyndrom mit kardiogenem Schock und einer 100% igen Verstopfung eines Blutgefäßes litt.

Der Schauspieler hatte seine erste Dosis Covaxin am Donnerstag bei einer Fernsehveranstaltung mit dem Gesundheitsminister von Tamil Nadu eingenommen, um die Impfung zu fördern.

Indian Health Ambassador Gets COVID Vaccine Live on TV to Show Everyone How Safe It Is – Dies 2 Days Later

* * *

Coronawahn im Fernsehen

Im Staatsfernsehen und den privaten Sendern sind seit dem 20.1.2020 bis heute 20390 Sendungen ausgestrahlt worden, die den Begriff „Corona“ im Titel haben.

Das sind durchschnittlich 43 Corona-Sendungen pro Tag.

Wer es nachprüfen will kann dazu das Programm Mediathekview verwenden. Dort kann man, unter anderem, Sendungen nach Begriffen im Namen filtern.

* * *

Covid-Test Packstation

Quelle

* * *

Völlig egal

Völlig egal

  • dass nur 4% der Intensivpatienten des letzten Jahres Corona hatten,
  • dass sich nur ein winziger Anteil von 2,5% der wenigen Infizierten nach 14 Tagen überhaupt in hausärztliche Behandlung begeben musste,
  • dass in den letzten 17 Monaten nur 0,04% der Weltbevölkerung an oder mit Corona verstorben sind,
  • dass wir einem wissenschaftlich unbrauchbaren Inzidenzwert glauben schenken, der vernunftorientiert immer einen Nullwert liefert und rein politischer Absicht entspringt,
  • dass niemand die ohnehin demografischen Einflüsse mit dieser Zunahme der zu 89% nur verstorbenen über 70 Jährigen in einen Zusammenhang bringen kann und sich Gedanken darüber macht, um wieviel stärker diese Einflüsse in den nächsten 10-15 Jahren erst noch werden (statistisch unumkehrbar, unabwendbar),
  • dass ein Großteil der Menschen daran glaubt, es sei im besten Fall sinnvoll 100% der Weltbevölkerung wegen einer 0% tödlichen Pseudo-Dadda-Duddu-Pandemie genetisch zu behandeln (zu verunreinigen), so dass diese nicht Geimpften (die mRNA-Behandlung sind keine Impfungen, sondern genetische Versuchsprojekte) im Zuge ihrer stark zunehmenden und nachweislich zellschädlichen Produktion von Spike-Proteinen nun darauf hoffen dürfen, dass ihre in der aktuellsten Studie in zeitlicher Hinsicht nicht weiter vertiefte Immunabwehr lang genug dagegen ankämpfen wird und ihr Körper nicht aufgrund auch zufällig andersweitiger Infekte auf einmal (wie konnte es bloss zu den Entzündungen kommen?) zu wenige Abwehrstoffe bietet, um die Zellschädigungen, wo auch immer diese im Körper auftreten könnten, zu bekämpfen …

… und und und …

… ohne diese Massenpsychose (Wie, du willst dich nicht impfen lassen?) wären diese bis hierher totalitäre, menschenverachtende Entwicklungen unmöglich gewesen.

Da machen wir alle gerne wieder mit! Oh-Oh … winke winke! Weil wir doch in Wahrheit alle nur gebraucht werden wollen, wir die tief in uns sitzenden Schatten, Schuldgefühle und Orientierungslosigkeiten nicht aushalten können. Auch wenn wir für uns nicht ganz sind, sind wir doch nun zumindest ein plichtbewusster, die Gesellschaft und unsere Wahrnehmung in dieser über uns selbst und unsere Liebsten stellender Teil einer großen Lüge.

Das ist der Weg! Ich empfehle allen Taumlern die Dokumentationen „Idiocrazy“ und „Demolition Man“. Wer ähnliche Dokumentationen dieses Zeitgeschehens kennt möge mir bitte Infos geben.

Quelle:
Ashitaka im Gelben Forum
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=564020

* * *

Tödliche Auswirkungen der Impfungen in Israel im April

Übersetzung des Artikels von Gilad Atzmon vom 21.04.2021
https://gilad.online/writings/2021/4/21/the-israeli-people-committees-april-report-on-the-lethal-impact-of-vaccinations

Der April-Bericht des Israelischen Volkskomitees über die tödlichen Auswirkungen von Impfungen

Das Israeli People Committee (IPC), ein ziviles Gremium aus führenden israelischen Gesundheitsexperten, hat im April seinen Bericht über die Nebenwirkungen des Pfizer-Impfstoffs veröffentlicht.* Die Ergebnisse sind auf jeder möglichen Ebene katastrophal.

Ihr Urteil lautet: „Es hat noch nie einen Impfstoff gegeben, der so viele Menschen geschädigt hat.“ Der Bericht ist lang und detailliert. Ich werde nur einige der verheerendsten Ergebnisse aus dem Bericht wiedergeben.

„Wir erhielten 288 Todesmeldungen in der Nähe der Impfung (90% bis zu 10 Tage nach der Impfung), 64% davon waren Männer.“ Dennoch heißt es in dem Bericht: „Nach Angaben des Gesundheitsministeriums waren nur 45 Todesfälle in Israel impfstoffbedingt.“ Wenn die obigen Zahlen aufrichtig sind, dann hat Israel, das behauptete, ein Weltexperiment durchzuführen, es versäumt, über die Ergebnisse seines Experiments aufrichtig zu berichten. Wir hören oft von Blutgerinnseln, die durch den Impfstoff von AstraZeneca verursacht werden. Zum Beispiel haben wir heute Morgen von 300 Fällen von Blutgerinnseln in Europa erfahren. Wenn jedoch die Ergebnisse des IPC echt sind, dann könnte der Impfstoff von Pfizer allein in Israel mit mehr Todesfällen in Verbindung gebracht werden als der von AstraZeneca in ganz Europa.

„Laut Daten des Central Bureau of Statistics gab es im Januar-Februar 2021, auf dem Höhepunkt der israelischen Massenimpfkampagne, einen Anstieg der Gesamtsterblichkeit in Israel um 22% im Vergleich zum Vorjahr. Tatsächlich waren Januar-Februar 2021 die tödlichsten Monate des letzten Jahrzehnts, mit der höchsten Gesamtsterblichkeitsrate im Vergleich zu den entsprechenden Monaten der letzten 10 Jahre.“

Das IPC stellt fest, dass „in der Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen der Anstieg der Gesamtsterblichkeit am dramatischsten war. In dieser Altersgruppe stellen wir einen Anstieg der Gesamtsterblichkeit um 32% im Vergleich zum Vorjahr fest.“

„Die statistische Analyse der Informationen des Zentralamtes für Statistik, kombiniert mit den Informationen des Gesundheitsministeriums, führt zu der Schlussfolgerung, dass die Sterblichkeitsrate unter den Geimpften auf etwa 1: 5000 geschätzt wird (1: 13000 im Alter von 20-49, 1: 6000 im Alter von 50-69, 1: 1600 im Alter von 70+). Nach dieser Schätzung ist es möglich, die Zahl der Todesfälle in Israel in der Nähe des Impfstoffs, ab heute, auf etwa 1000-1100 Menschen zu schätzen.“

Nochmals, wenn diese statistische Analyse korrekt ist, dann sind die Zahlen, die von den israelischen Gesundheitsbehörden berichtet werden, um mehr als das 22-fache irreführend.

Diejenigen, die meine Artikel verfolgen, kennen meine Arbeit über die unbestreitbare Korrelation zwischen Impfungen, Covid-19-Fällen, Todesfällen und der Ausbreitung von mutierten Stämmen. Die IPC bestätigt meine Beobachtung und liefert weitere entscheidende Informationen bezüglich der Altersgruppen. „Es gibt eine hohe Korrelation zwischen der Anzahl der geimpften Personen pro Tag und der Anzahl der Todesfälle pro Tag, im Bereich von bis zu 10 Tagen, in allen Altersgruppen. Alter 20-49 – ein Bereich von 9 Tagen vom Zeitpunkt der Impfung bis zur Sterblichkeit, Alter 50-69 – 5 Tage vom Zeitpunkt der Impfung bis zur Sterblichkeit, Alter 70 und darüber – 3 Tage vom Zeitpunkt der Impfung bis zur Sterblichkeit.“

Die IPC zeigt auch, dass „das Risiko der Sterblichkeit nach der zweiten Impfung höher ist als das Risiko der Sterblichkeit nach der ersten Impfung.“

Aber der Tod ist nicht das einzige Risiko, das mit der Impfung zu tun hat. Die IPC enthüllt, dass „bis zum Datum der Veröffentlichung des Berichts 2066 Berichte über Nebenwirkungen im zivilen Untersuchungsausschuss aufgelaufen sind und die Daten weiterhin eintreffen. Diese Berichte deuten auf Schäden an fast jedem System im menschlichen Körper hin….Unsere Analyse ergab eine relativ hohe Rate an herzbezogenen Verletzungen, 26% aller kardialen Ereignisse traten bei jungen Menschen bis zum Alter von 40 Jahren auf, wobei die häufigste Diagnose in diesen Fällen Myositis oder Perikarditis war. Außerdem wurde eine hohe Rate an massiven vaginalen Blutungen, neurologischen Schäden und Schäden am Skelett- und Hautsystem beobachtet. Es sollte beachtet werden, dass eine signifikante Anzahl von Berichten über Nebenwirkungen in direktem oder indirektem Zusammenhang mit Hyperkoagulabilität, Herzinfarkt, Schlaganfall, Fehlgeburten, beeinträchtigter Durchblutung der Gliedmaßen und Lungenembolie stehen.“

In Israel versucht die Regierung verzweifelt, Kinder zu impfen. Das IPC betont, dass ein solcher Schritt katastrophal sein kann. „In Anbetracht des Ausmaßes und der Schwere der Nebenwirkungen möchten wir die Position des Komitees zum Ausdruck bringen, dass die Impfung von Kindern auch bei ihnen zu Nebenwirkungen führen kann, wie sie bei Erwachsenen beobachtet werden, einschließlich des Todes von völlig gesunden Kindern. Da das Coronavirus Kinder überhaupt nicht gefährdet, glaubt das Komitee, dass die Absicht der israelischen Regierung, die Kinder zu impfen, ihr Leben, ihre Gesundheit und ihre zukünftige Entwicklung gefährdet.“

Das IPC betont, dass „es noch nie einen Impfstoff gegeben hat, der so viele Menschen betroffen hat! Das amerikanische VARES-System präsentiert 2204 Berichte über Todesfälle von geimpften Menschen in den Vereinigten Staaten im ersten Quartal 2021, eine Zahl, die einen Anstieg von Tausenden von Prozent gegenüber dem Jahresdurchschnitt von 108 Berichten pro Jahr bedeutet.“

Ich sollte erwähnen, dass in der israelischen Presse sehr wenig über die Arbeit des IPC berichtet wurde. Diese Gesundheitsexperten leisten eine mutige Arbeit, wohl wissend, dass ihre Lizenz zur Ausübung des ärztlichen Berufs und ihr Lebensunterhalt stark gefährdet sind.

* * *

Die Geschäfte und das Netzwerk des Jens Spahn

2006, April:
Spahn gründet mit seinen Freunden Markus Jasper (Büroleiter Spahns und Lobbyist) und Max Müller (Lobbyist u.A. für Celesio und Rhön-Kliniken) die Lobbyagentur POLITAS. Das Versprechen an die Pharmabranche: „Ganz gleich, ob es um eine Anhörung, ein Hintergrundgespräch oder um eine Plenardebatte geht. Wir sind für Sie dabei.“ Zu den zahlenden Kunden gehört u.A. die online-Apotheke Doc-Morris (Max Müller mittlerweile Vorstand). Später darauf angesprochen erklärt Spahn, gar nicht gewusst zu haben, an was für einer Firma er da als Gründer beteiligt war. Er „wollte nur einem Freund helfen“.
Die Beteiligung lief über eine GbR – so bleibt man anonym. Und belief sich auch nur auf 25% – ab 26% hätte Spahn dies dem Bundestag angeben müssen.

2008:
Spahn tritt im Gesundheitsausschuss für die „Liberalisierung des Apothekenmarkts“ ein. Einer der Hauptprofiteure: Doc Morris.

2017:
Als Finanzstaatsseketär und Beauftragter der Bundesregierung für Start-Ups beteiligt sich Spahn mit 15.000.- EUR an dem Start-Up Pareton mit der Finanzsoftware Taxbutler. Spahn hält es für eine „pfiffige Idee“, auch weil er sich sein Investment vom Bund mit 3.000.- EUR bezuschussen lassen kann.
Per Crowd-Funding hatte das Unternehmen (auch mit dem Namen Spahn) über 1 Mio EUR eingesammelt.
Die Software taugt nichts.
Finanzverwaltung ermittelt.
Spahn steigt rechtzeitig aus (um „Interessenkonflikte“ zu vermeiden).
Firma geht in Insolvenz.
Anleger verlieren ihr Geld. Weiterlesen »

go out immediately

In Kanada hat sich ein Pastor gegen den Versuch eines Polizeitrupps gestellt, der in seiner Kirche während des Gottesdienstes die Hygieneauflagen kontrollieren wollte. Er stellt sich mutig den bewaffneten Polizeikräften entgegen und fordert sie unmissverständlich auf, seine Kirche sofort zu verlassen. Es fallen Ausdrücke wie Nazis, Faschisten, Kommunisten, Psychopathen. Von so viel Mut und Präsenz überrumpelt, ziehen die Polizisten schließlich unverrichteter Dinge und mit hängenden Köpfen ab.

* * *