Author Archives: Rainer

Portugiesisches Berufungsgericht hält PCR-Tests für unzuverlässig

2020-11-11–Urteil-portugisisches-Berufungsgericht–portugisisch
2020-11-11–Urteil-portugisisches-Berufungsgericht–deutsche-Zusammenfassung

An den PCR Tests, die auf eine Veröffentlichung des deutschen Virologen Christian Drosten zurückzuführen und vom privaten Verein WHO gepusht wurden, gibt es schon länger Zweifel. Vor allem daran, dass Ergebnisse des Tests für behördliche Entscheidungen von Quarantäne bis Lockdowns herangezogen werden. Diese Bedenken sind nun in einem Entscheid eines portugiesischen Berufungsgerichtshof festgehalten worden.

In einer Entscheidung vom 11. November 2020 urteilte ein portugiesisches Berufungsgericht gegen die regionale Gesundheitsbehörde der Azoren in Bezug auf ein Urteil eines Untergerichts, die Quarantäne von vier Personen für unrechtmäßig zu erklären. Von diesen war eine Person mit einem PCR-Test positiv auf Covid getestet worden; bei den anderen drei Personen wurde davon ausgegangen, dass sie einem hohen Expositionsrisiko ausgesetzt waren. Infolgedessen entschied die regionale Gesundheitsbehörde, dass alle vier infektiös und gesundheitsgefährdend seien, weshalb sie isoliert werden mussten. Eine Vorgangsweise, die wir auch bei unseren Gesundheitsbehörden regelmäßig erleben

Die Vorinstanz hatte gegen die Gesundheitsbehörde entschieden, und das Berufungsgericht bestätigte diese Entscheidung mit Argumenten, die die wissenschaftlichen Ansicht vieler Experten wie etwa des früheren Chief Science Officers von Pharma-Gigant Pfizer wegen der mangelnden Zuverlässigkeit der PCR-Tests ausdrücklich unterstützen.

Für Kenner der portugiesischen Sprache ist das Urteil hier nachzulesen, die englische Übersetzung durch einen portugiesischen Professor hier..
Die Hauptpunkte des Gerichtsentscheids sind wie folgt:

Eine medizinische Diagnose ist eine medizinische Handlung, zu der nur ein Arzt rechtlich befugt ist und für die dieser Arzt allein und vollständig verantwortlich ist. Keine andere Person oder Institution, einschließlich Regierungsbehörden oder Gerichten, hat eine solche Befugnis. Es ist nicht Aufgabe der regionalen Gesundheitsbehörde der Azoren, jemanden für krank oder gesundheitsgefährdend zu erklären. Nur ein Arzt kann dies tun. Niemand kann per Dekret oder Gesetz für krank oder gesundheitsgefährdend erklärt werden, auch nicht als automatische, administrative Folge des Ergebnisses eines Labortests, egal welcher Art.

Daraus folgert das Gericht, dass „bei Durchführung ohne vorherige ärztliche Beobachtung des Patienten, ohne Beteiligung eines durch den Ordem dos Médicos zertifizierten Arztes, der die Symptome beurteilt und die für notwendig erachteten Tests/Prüfungen verlangt hätte, jede Handlung der Diagnose, oder irgendeine Handlung zur Überwachung der öffentlichen Gesundheit (wie z.B. die Feststellung, ob eine Virusinfektion oder ein hohes Expositionsrisiko besteht, was die oben genannten Begriffe zusammenfassen) gegen [eine Reihe von Gesetzen und Vorschriften] verstößt und ein Verbrechen der usurpação de funções [unrechtmäßige Berufsausübung] darstellen kann, wenn diese Handlungen von jemandem ausgeführt oder diktiert werden, dem die Fähigkeit dazu fehlt, das heißt, von jemandem, der kein approbierter Arzt ist [um in Portugal Medizin zu praktizieren, reicht ein Abschluss nicht aus, Man muss als qualifiziert für die Ausübung des Arztberufs anerkannt werden, indem man sich einer Prüfung mit dem Ordem dos Médicos unterziehen]“.

Darüber hinaus stellt das Gericht fest, dass die Gesundheitsbehörde der Azoren gegen Artikel 6 der Allgemeinen Erklärung über Bioethik und Menschenrechte verstoßen hat, da sie es versäumt hat, den Nachweis zu erbringen, dass die in dieser Erklärung vorgeschriebene informierte Zustimmung von den PCR-getesteten Personen erteilt wurde, die sich gegen die ihnen auferlegten Zwangsquarantänemaßnahmen beschwert hatten.

Aus den dem Gericht vorgelegten Fakten schloss es, dass weder vor noch nach der Durchführung des Tests Beweise oder auch nur Hinweise darauf vorlagen, dass die vier fraglichen Personen von einem Arzt untersucht worden waren.
Grundlegende Kritik am PCR Test durch das Gericht

Weiterlesen »

Wöchentliche Sterbefallzahlen in Deutschland

https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/_Grafik/_Interaktiv/woechentliche-sterbefallzahlen-jahre.html

Die Rohdaten der Tabelle als Grafik und Tabelle Weiterlesen »

Ermächtigungsgesetze 1933 und 2020

Das erste Ermächtigungsgesetz der BRD, angeblich wegen Corona und – natürlich – nur zum „Schutz“, wird nicht das letzte Ermächtigungsgesetz sein. Der Weg in die Diktatur ist mit Ermächtigungsgesetzen gepflastert!

Als Hitler die Diktatur anstrebte, waren mit den Stresemannschen und Marxschen Ermächtigungsgesetzen bereits gefährliche Vorbilder für den Verfassungsbruch geschaffen. Es ist eben NICHT so, dass es da eine fröhliche, vitale Demokratie gab und dann kamen Hitler und die bösen Nationalsozialisten und errichteten ihre Diktatur aus dem Nichts. Die kamen eben nicht aus dem Nichts.

Damals war schon von Schutz von Volk und Staat die Rede. Das so genannte Ermächtigungsgesetz vom 24. März 1933 war nicht der Beginn, sondern der Endpunkt von einer Reihe von Ermächtigungsgesetzen. Weiterlesen »

Maske und Arbeit macht frei!

Markus Söder: „Maske macht frei“.

Alles schon mal dagewesen.

* * *

Verantwortungslose Politiker verstecken sich hinter Wissenschaftlern

Von Prof. Dr. Christian Rieck gibt es das Video:
Wieso waren die Corona-Prognosen falsch? (SIR-Modell)

Das Wichtigste sagt er erst gegen Ende des Vortrages (17:45)

Ich muss jetzt noch auf etwas anderes kurz eingehen. Es gibt eine ganz große Gefahr politische Entscheidung Wissenschaftlern zu überlassen. Das ist einfach nicht die Aufgabe von Wissenschaftlern. Die Aufgabe von Wissenschaftlern ist es explizit eine einseitige spezialisierte Sicht zu haben. Wir schauen einfach auf die Sachen und natürlich betrachten wir sie unter unserem Hintergrund. Jede einzelne wissenschaftliche Sicht ist eigentlich eine einseitige Sicht.
Und es ist einfach auch falsch ihnen einzureden, dass alles richtig ist, was in der Wissenschaft gesagt wird.
Die Politik ist dafür verantwortlich diese verschiedenen Sichten zu betrachten und sich verschiedene Berater zu besorgen. Nicht nur aus einer Richtung, sondern aus vielen verschiedenen Richtungen.
Dann ist es Aufgabe der Politik zwischen den verschiedenen wissenschaftlichen Erkenntnissen und den Interessen, die in der Bevölkerung bestehen, daraus politische Entscheidungen zu treffen. Das ist deren Job. Die Politik übernimmt aber lieber keine Verantwortung, sondern versteckt sich lieber hinter der Wissenschaft. „Die Wissenschaft hat gesagt“ und dann sind sie raus aus der Nummer. Das ist faul. Es ist die Aufgabe der Politiker, genau das was die Wissenschaft in ihrer ganzen Mobilität sagt, zusammenzufassen und zu etwas zu bringen, dass am Ende eben sinnvoll ist.

An dieser Stelle muss ich zumindest den Nebensatz noch mal loswerden, dass im Augenblick auch innerhalb der Wissenschaft alle abweichenden Positionen wirklich mundtot gemacht werden. Das ist natürlich vollkommen idiotisch. Es schadet dem wissenschaftlichen Entdeckungsprozess ganz massiv.

Gerade das bestätigt die Unfähigkeit der Politik Entscheidungen zu treffen. Der Grund ist einfach. In der Politik sind nur noch Leute, die besser am Fließband aufgehoben wären. Jeder Selbständige muss täglich Entscheidungen treffen. Politiker sind unfähig dazu, weil sie nicht fähig sind, Verantwortung für ihre Entscheidungen zu tragen.

Der Grund ist einfach. Politiker können nur Politik. Sie sind reine Verbraucher. Sie erschaffen keinen Mehrwert. Wenn sie wegen einer falschen Entscheidung aus der Politik fallen, können sie ihre Brötchen nicht mehr mit ehrlicher Arbeit verdienen. 

* * *

Postoperative Wundinfektionen und chirurgische Gesichtsmasken: eine kontrollierte Studie

Postoperative Wundinfektionen und chirurgische Gesichtsmasken: eine kontrollierte Studie

Zugehörigkeiten

Zugehörigkeit

  • 1 Klinik für Chirurgie, Karolinska Institutet, Danderyd Hospital, Schweden.

Kurzfassung

Es wurde nie gezeigt, dass das Tragen von chirurgischen Gesichtsmasken die postoperativen Wundinfektionen verringert. Im Gegenteil, nach Weglassen von Gesichtsmasken wurde ein Rückgang um 50% gemeldet. Die vorliegende Studie sollte einen Unterschied von 30% oder mehr bei der Wundinfektionsrate bei allgemeinen Operationen durch Verwendung von Gesichtsmasken aufdecken oder nicht. Während 115 Wochen wurden insgesamt 3.088 Patienten in die Studie eingeschlossen. Wochen wurden gemäß einer zufälligen Liste als „maskiert“ oder „nicht maskiert“ bezeichnet. Nach 1.537 Operationen mit Gesichtsmasken wurden 73 (4,7%) Wundinfektionen registriert, und nach 1.551 Operationen ohne Gesichtsmasken traten 55 (3,5%) Infektionen auf. Dieser Unterschied war statistisch nicht signifikant (p größer als 0,05) und die aus den Wundinfektionen kultivierten Bakterienarten unterschieden sich in keiner Weise.was die Tatsache gestützt hätte, dass der numerische Unterschied ein statistisch „verfehlter“ Unterschied war. Diese Ergebnisse deuteten darauf hin, dass die Verwendung von Gesichtsmasken möglicherweise überdacht wird. Masken können verwendet werden, um das Operationsteam vor infizierten Blutstropfen und vor Infektionen in der Luft zu schützen. Es wurde jedoch nicht nachgewiesen, dass sie den von einem gesunden Operationsteam operierten Patienten schützen.

Original englisch Weiterlesen »

Versuchter Überfall in Philadelphia USA

Glückstag aus dem Leben in den USA

* * *

Polizeischutz

Trump + Polizeischutz = Diktatur

Berlin + Polizeischutz = Die Demokratie verteidigen

* * *

AfD-Politiker fliegt nach wahrer Aussage zu Merkel aus der Bürgerschaft

Wieder ein Beleg , dass Frauen nicht in die Politik gehören. Die Päsidententussi spricht nicht für sich, sondern „wir alle sind fassungslos„. Am Ende der Rede muss sie sich erst mit anderen besprechen, ob sie entrüstet ist!

Transcript der Rede:

Dr. Ludwig Flocken: Sehr geehrte Frau Präsidentin, sehr geehrte Volksvertreter Segert Tripol. können sie nicht erst mal die türken in Ruhe lassen und sich an ihre eigene Nase fassen. Ich bin froh, dass ich jetzt nicht der erste bin, der diese Empfehlung ausgesprochen hat in dieser Debatte. Eins kann man nämlich den türkischen Nationalisten nicht vorwerfen, dass sie hier in Deutschland aggressiv räume für ihre Ideologie erobert haben. Nein sie haben verlassene Räume vorgefunden. Von deutschen verlassene Räume und diese nehmen sie für sich in besitz. Sie alle kennen die Bilder von Merkel nach ihrem letzten Wahlsieg wie sie die Deutschlandfahne wegschmeißt und ihr der Ekel im Gesicht geschrieben steht. Grüne urinieren darauf … die Bilder gibt’s doch. Rote können die Nationalfarben vom Hamburger Rathaus kaum ertragen. Diese Leere ist es, in die sich ein Meer von roten Halbmond fahnen zum teil gigantischen Ausmaßes ergießt. Der überbordende türkische Nationalismus. Einen gewissen Schutz vor Nationalchouvinismus bietet ein gesunder Patriotismus, wie er in allen Ländern dieser Welt, außer Deutschland, selbstverständlich ist und wie er auch hierzulande selbstverständlich war. Noch in den Siebzigerjahren, Herr Dressel, plakatierte die SPD, Deutsche wir können stolz sein auf unser land. Stellen sie sich mal vor, Jugendliche würden hier in Hamburg eine solche Parole mit Straßenkreide auf die Pflaster schmieren. Dann wäre aber der Staatsschutz aktiv. Reden sie doch einmal mit Ausländern, ich meine mit solchen die seit Jahren hier leben und die zu einem rechtschaffenen Teil Deutschlands geworden sind. Von denen höre ich immer wieder, wir kennen kein Volk, dass sich selbst so hasst wie die Deutschen.Herr Tripol, was erwarten sie denn eigentlich von den türkischen Nationalisten? Wir sind ein Volk, dass nicht einmal die Selbstachtung und den Anstand aufbringt, der Toten eines Massakers mit einer Trauerfeier zu gedenken. Wie können sie da erwarten, dass Fremde, mit übersteigertem Selbstbewusstsein, uns, die wir ja als Köterrasse bezeichnet werden dürfen, mit ihrer Zustimmung, und die europäische Zivilisation achten.
Präsidententussi: Dr. Flocken, ganz ehrlich sind alle etwas fassungslos über ihre Wortwahl, über ihre herbeigezogenen vergleiche, über die vermeintlichen Fakten die sie hier in den Raum stellen. Und ich möchte sie jetzt wirklich bitten erst zum Thema zu reden und zweitens an die parlamentarische Ordnung zu denken, ansonsten entziehe ich ihnen das Wort. Fahren sie bitte fort.
Dr. Ludwig Flocken: Hamburg sagt nein sagen sie dieses land gehört uns sagen sie hier gelten unsere regeln sagen sie hier ist Haltung gefragt sagen sie und stampfen mit dem Fuß auf und tun so als ob sie nicht merken dass sie ausgelacht werden von denen die genau wissen dass das nur Lippenbekenntnisse sind mit denen sie das gutmütige Volk beruhigen wollen zum Beispiel nach an Programm wenn sie das nicht glaubhaft vertreten können glaubt jedenfalls als heute dann wundern sie sich doch nicht dass andere kommen und sagen nein das ist unser land hier gelten unsere regeln und das sind dann die von Herrn Erdogan und aus dem Koran und bevor sie Herr Tripoll sich am deutschen hass der türken abrackern dann kümmern sie sich doch erstmal um ihren eigenen deutschen hass vielen dank.
Präsidententussi: Dr Flocken ich habe mich über ihre Wortwahl in ihrem Redebeitrag vorhin vergewissert und wegen ihrer Äußerungen über die Bundeskanzlerin die grüne Partei über Mitglieder dieses Hauses und insbesondere den Abgeordneten Tripol schließe sie wegen einer möglichen Verletzung der Ordnung des Hauses gemäß §48 11 unserer Geschäftsordnung von der heutigen Sitzung aus. Bitte verlassen sie den Sitzungssaal.

* * *

Wollt ihr die totale Maskenverblödung?

* * *

Geschlechtsspezifische Straftatbestände

Es gibt keine Gleichberechtigung. Selbst die Rechtsprechung verneint dieses. Für die Genderfuzzis: Geschlecht ist laut Rechtsprechung so prägend, dass deshalb sogar das Gundgesetz ausgehebelt wird.

Gefunden: https://wgvdl.com/forum3/index.php?id=108549  

In Deutschland gibt es einen Straftatbestand, der nur von Angehörigen eines bestimmten Geschlechts täterschaftlich verwirklicht werden kann, der Straftatbestand der exhibitionistischen Handlungen. So wird nach § 183 Abs. 1 des Strafgesetzbuchs (StGB) „ein Mann, der eine andere Person durch eine exhibitionistische Handlung belästigt“, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.
Der Straftatbestand der Kindstötung, welcher die vorsätzliche Tötung eines nichtehelichen Kindes durch die Mutter in oder gleich nach der Geburt regelte, wurde im Jahre 1998 gestrichen. In der Rechtsprechung wird im Hinblick auf einen möglichen Verstoß der Vorschrift gegen die besonderen Gleichheitssätze aus Art. 3 Abs. 2 und 3 des Grundgesetzes (GG) aufgrund der Anknüpfung der Strafbarkeit an das männliche Geschlecht angeführt, die Tatbestände des Zeigens des männlichen bzw. weiblichen Geschlechtsteils seien „als soziale Phänomene“ in ihrem Wesen so unterschiedlich, dass Art. 3 Abs. 3 GG nicht einschlägig sei.
Der biologische Unterschied im Geschlecht sei so prägend, dass etwaige vergleichbare Elemente gänzlich zurückträten.

* * *

COVID-19 Kein Impfstoff erforderlich, es gibt bereits ein Heilmittel

https://newsblaze.com/usnews/health/covid-19-no-vaccine-needed-there-is-already-a-cure_166305/

COVID-19 Kein Impfstoff erforderlich, es gibt bereits ein Heilmittel

Von Alan Gray – Di 7. Juli 2020

Dr. Richard Bartlett, ein Arzt aus Dallas, der zuvor sieben Jahre lang Gouverneur Rick Perry beriet, hat einen lebensrettenden COVID-Durchbruch erzielt, der auch in Taiwan, Japan, Singapur und Island eingesetzt wird. Der Durchbruch ist ein preiswertes Generikum, das seit mehr als 20 Jahren Asthmatikern hilft, aber die USA und die meisten Regierungen der Welt nutzen die blinde Akzeptanz der WHO für die gescheiterte China-Strategie.
Die Todesfälle in jedem Staat und in jedem Land könnten fast über Nacht aufhören, wenn die Angehörigen der Gesundheitsberufe sofort den Kurs ändern würden. Aus irgendeinem Grund wollen die NIH und die CDC so langsam wie Melasse handeln, aber eine kleine Zahl von Ärzten tut dies bereits mit ihren Patienten, und sie sehen sofortige Erfolge.Wird es bei jedem einzelnen Patienten funktionieren? Das bleibt abzuwarten, aber viele Menschen, die dieses Protokoll angewendet haben, sahen sofortige Ergebnisse. Diesen Weg haben auch Taiwan (24 Millionen Menschen, 7 Todesfälle), Japan (126 Millionen, 977 Todesfälle), Singapur (5,6 Millionen, 26 Todesfälle), Island (341.000 Einwohner, 10 Todesfälle) beschritten.

Weiterlesen »

Kontinentalverschiebung

* * *

Wie das offizielle Glaskugellesen bei Merkelumfragen funktioniert

https://www.reitschuster.de/post/phantom-befragte-bei-merkel-jubel-umfrage

Auf den ersten Blick sieht alles beeindruckend aus. „Wie zufrieden sind Sie mit der Arbeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel?“ Auf diese Frage, exklusiv für den „Spiegel“ gestellt von dem Meinungsforschungsinstitut Civey, ergibt sich aus den Antworten eine eindeutige Tendenz: Die Deutschen mögen ihre Kanzlerin.
[…]
Wie kommt es zu diesem völlig entgegengesetzten Ergebnis? Bei den Rohdaten ist die Zahl der Teilnehmer um ein Vielfaches höher: 517.114 statt 5086. Und auch der Zeitraum erstreckt sich auf mehr als zwei Jahre: seit dem 14.3.2018. Das erklärt gewisse, ja auch sehr deutliche Abweichungen. Auch die völlige Umkehr des Meinungsbildes könnte man zur Not noch mit der Corona-Krise erklären. Doch analysiert man die Umfrage weiter, kommt Unglaubliches zu Tage. Ausgerechnet beim Meinungsforschungsinstitut Civey, das wegen seiner personellen Nähe zur SPD und seiner Startfinanzierung durch die stadteigene Investitionsbank im linken Berlin bei Kritikern sehr umstritten ist. Und auch wegen seiner Methoden
[…]
Ganz absurd ist aber etwas anderes: Dass laut den Civey-Daten allein vom 10. bis 14. Mai 11.417 Menschen befragt wurden – gleichzeitig aber in den repräsentativen Daten steht, dass es zwischen dem 30. April und dem 14. Mai 5086 Befragte waren – also weniger als die Hälfte. Und vier Tage zuvor nur 28 Befragte weniger – und nicht 11.417. Selbst wenn es sich um 14-Tages-Mittelwerte handelt, sind diese Zahlen nicht schlüssig. Mindestens 6331 Befragte bzw. ihre Stimmen sind verschwunden. Wohin?

Jeder kann für sich selbst entscheiden, für wie glaubwürdig er solche Daten hält. Und wie zuverlässig in seine Augen „repräsentative“ Ergebnisse wirken, bei denen selbst die elementaren Grunddaten widersprüchlich, ja absurd sind.
[…]

* * *

Corona und Intelligenz

Im Durchschnitt sterben in der EU täglich 55.000 Menschen

Über- und untersterblichkeit in der EU gegenüber mehrjährigem Durchschnitt.
https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps

* * *

Doppelte Wertungen

* * *