Author Archives: Rainer - Seiten 3

Verschwörungstheorien und Wahrheit

* * *

COVID-19: Stigmatisierung der Ungeimpften ist nicht gerechtfertigt

Im medizinischen Fachmagazin „The Lancet“ ist ein offener Brief von dem Hygiene-Experten und Professoren an der Universität von Greifswald, Günter Kampf, publiziert worden. In diesem zerpflückt der Professor, dass an den Haaren herbeigezogene Märchen von der „Pandemie der Ungeimpften“.
https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(21)02243-1/fulltext#coronavirus-linkback-header

Übersetzung:

COVID-19: Stigmatisierung der Ungeimpften ist nicht gerechtfertigt
In den USA und in Deutschland haben hochrangige Beamte den Begriff „Pandemie der Ungeimpften“ verwendet und damit angedeutet, dass Menschen, die geimpft wurden, für die Epidemiologie von COVID-19 nicht relevant sind. Die Verwendung dieses Begriffs durch Beamte könnte einen Wissenschaftler zu der Behauptung veranlasst haben, dass „die Ungeimpften die Geimpften mit COVID-19 bedrohen“. 1 Doch diese Ansicht ist viel zu einfach.
Es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass geimpfte Personen weiterhin eine wichtige Rolle bei der Übertragung spielen. In Massachusetts, USA, wurden im Juli 2021 bei verschiedenen Ereignissen insgesamt 469 neue COVID-19-Fälle festgestellt. 346 (74 %) dieser Fälle traten bei Personen auf, die ganz oder teilweise geimpft waren, 274 (79 %) davon waren symptomatisch. Die Schwellenwerte für den Zyklus waren bei vollständig geimpften Personen (Median 22-8) und ungeimpften, nicht vollständig geimpften oder Personen mit unbekanntem Impfstatus (Median 21-5) ähnlich niedrig, was auf eine hohe Viruslast auch bei vollständig geimpften Personen hinweist. 2 In den USA wurden bis zum 30. April 2021 insgesamt 10 262 COVID-19-Fälle bei geimpften Personen gemeldet, von denen 2725 (26-6 %) asymptomatisch waren, 995 (9-7 %) ins Krankenhaus eingeliefert wurden und 160 (1-6 %) starben. 3 In Deutschland waren 55-4 % der symptomatischen COVID-19-Fälle bei Patienten im Alter von 60 Jahren oder älter bei vollständig geimpften Personen zu verzeichnen,4 und dieser Anteil nimmt jede Woche zu. In Münster, Deutschland, traten neue Fälle von COVID-19 bei mindestens 85 (22 %) von 380 Personen auf, die vollständig geimpft waren oder sich von COVID-19 erholt hatten und eine Diskothek besuchten. 5 Geimpfte Personen haben ein geringeres Risiko einer schweren Erkrankung, sind aber immer noch ein relevanter Teil der Pandemie. Es ist daher falsch und gefährlich, von einer Pandemie der Ungeimpften zu sprechen. In der Vergangenheit haben sowohl die USA als auch Deutschland negative Erfahrungen mit der Stigmatisierung von Teilen der Bevölkerung aufgrund ihrer Hautfarbe oder Religion gemacht. Ich fordere hochrangige Beamte und Wissenschaftler auf, die unangemessene Stigmatisierung ungeimpfter Menschen, zu denen unsere Patienten, Kollegen und andere Mitbürger gehören, zu beenden und zusätzliche Anstrengungen zu unternehmen, um die Gesellschaft zusammenzubringen.
Ich erkläre keine konkurrierenden Interessen.

Günter Kampf guenter.kampf@uni-greifswald.de
University Medicine Greifswald, Institute for Hygiene and Environmental Medicine, 17475 Greifswald, Germany

  1. 1 Goldman E. How the unvaccinated threaten the vaccinated for COVID-19: a Darwinian perspective. Proc Natl Acad Sci USA 2021; 118: e2114279118.
  2. 2 Brown CM, Vostok J, Johnson H, et al. Outbreak of SARS-CoV-2 infections, including COVID-19 vaccine breakthrough infections, associated with large public gatherings—Barnstable County, Massachusetts, July 2021. MMWR Morb Mortal Wkly Rep 2021; 70: 1059–62.
  3. 3 US Centers for Disease Control and Prevention COVID-19 Vaccine Breakthrough Case Investigations Team. COVID-19 vaccine breakthrough infections reported to CDC—United States, January 1–April 30, 2021. MMWR Morb Mortal Wkly Rep 2021; 70: 792–93.
  4. 4 Robert Koch Institut. Wöchentlicher Lagebericht des RKI zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)—14·10·2021—aktualisierter Stand für Deutschland. Oct 14, 2021. https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2021-10-14.pdf?__blob=publicationFile (accessed Oct 18, 2021).
  5. 5 Von Dolle F. Münster: Inzwischen 85 Infizierte nach 2G-Party im Club. Sept 20, 2021. https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/corona-infektionen-clubbesuch-muenster-100.html (accessed Sept 23, 2021).

* * *

Robert Koch ein Menschenfeind?

* * *

Medizin und Geld

Medizin und Geld war schon immer eine unheilvolle Vereinigung

„Als die Beulenpest 1530 in Genf wütete, war alles vorbereitet. Man eröffnete sogar ein ganzes Krankenhaus für die Pestopfer. Mit Ärzten, Sanitätern und Krankenschwestern. Die Kaufleute steuerten bei, der Magistrat gab jeden Monat Zuschüsse. Die Patienten gaben immer Geld, und wenn einer von ihnen allein starb, gingen alle Güter an das Krankenhaus.
Doch dann geschah eine Katastrophe: Die Pest war am Aussterben, während die Zuschüsse von der Zahl der Patienten abhingen.

Für das Genfer Spitalpersonal gab es 1530 keine Frage von Recht und Unrecht. Wenn die Pest Geld einbringt, dann ist die Pest gut. Und dann haben sich die Ärzte organisiert.
Zuerst vergifteten sie die Patienten nur, um die Sterblichkeitsstatistik zu erhöhen, aber sie merkten schnell, dass es in der Statistik nicht nur um die Sterblichkeit, sondern auch um die Sterblichkeit durch die Pest gehen musste.

So begannen sie, den Toten die Furunkel aus dem Körper zu schneiden, sie zu trocknen, sie in einem Mörser zu zermahlen und sie anderen Patienten als Medizin zu geben. Dann begannen sie, Kleider, Taschentücher und Strumpfbänder zu bestäuben. Doch irgendwie ging die Pest weiter zurück. Offenbar wirkten die getrockneten Bubos nicht gut.

Die Ärzte gingen in die Stadt und streuten nachts Beulenpuder auf die Türklinken, um die Häuser auszuwählen, in denen sie davon profitieren konnten. Ein Augenzeuge schrieb über diese Ereignisse: „Das blieb eine Zeit lang verborgen, aber der Teufel ist mehr damit beschäftigt, die Zahl der Sünden zu erhöhen, als sie zu verbergen.“

Kurzum, einer der Ärzte wurde so unverschämt und faul, dass er beschloss, nicht mehr nachts durch die Stadt zu ziehen, sondern tagsüber einfach ein Staubbündel in die Menge zu werfen. Der Gestank stieg zum Himmel, und eines der Mädchen, das zufällig gerade aus dem Krankenhaus kam, entdeckte, was dieser Geruch war.

Der Arzt wurde gefesselt und in die guten Hände von kompetenten „Handwerkern“ gegeben. Sie versuchten, ihm so viele Informationen wie möglich zu entlocken.
Die Hinrichtung dauerte jedoch mehrere Tage. Die erfinderischen Hippokraten wurden an Stangen auf Wagen gebunden und durch die Stadt gefahren. An jeder Kreuzung rissen die Henker mit einer glühenden Zange Fleischstücke ab. Sie wurden dann auf den öffentlichen Platz gebracht, enthauptet und gevierteilt, und die Stücke wurden in alle Stadtteile von Genf gebracht.

Die einzige Ausnahme war der Sohn des Spitaldirektors, der nicht an der Verhandlung teilnahm, aber verkündete, er wisse, wie man Tränke herstellt und wie man das Pulver zubereitet, ohne Angst vor Verunreinigung zu haben. Er wurde einfach geköpft, „um die Verbreitung des Bösen zu verhindern“.“

~ François Bonivard,
Chroniken von Genf, zweiter Band, Seiten 395 – 402

* * *

Dr. Malone warnt vor Kinderimpfungen

Mein Name ist Robert Malone. Ich bin Arzt und Wissenschaftler, aber vor allem bin ich Vater und Großvater. Normalerweise lese ich nicht von einer vorbereiteten Rede ab, aber dies ist so wichtig, dass ich jedes einzelne Wort und jede wissenschaftliche Tatsache richtig wiedergebe. Ich stehe zu dieser Aussage mit einer Karriere, die der Impfstoffforschung und -entwicklung gewidmet ist. Ich bin gegen COVID geimpft und bin generell für Impfungen. Ich habe meine gesamte berufliche Laufbahn der Entwicklung sicherer und wirksamer Methoden zur Verhütung und Behandlung von Infektionskrankheiten gewidmet. Im Anschluss daran werde ich den Text dieser Erklärung veröffentlichen, damit sie ihn an ihre Freunde und Familie weitergeben können.

Es geht um folgendes:

Bevor Sie Ihr Kind impfen lassen, eine Entscheidung die nicht rückgängig zu machen ist, möchte ich Ihnen die wissenschaftlichen Fakten über diesen genetischen Impfstoff mitteilen, der auf der von mir entwickelten mRNA Impfstoff Technologie basiert. Es gibt drei Hauptpunkte, die Eltern verstehen müssen, bevor sie diese unumkehrbare Entscheidung treffen. Der erste ist, dass ein virales Gen in die Zellen ihre Kinder injiziert wird. Dieses Gen zwingt den Körper ihres Kindes dazu, giftige Spike-Proteine zu bilden. Diese Proteine verursachen oft dauerhafte Schäden an wichtigen Organen der Kinder. Zu diesen Organen gehören ihr Gehirn und Nervensystem. Ihr Herz und Blutgefäße einschließlich Blutgerinnsel. Ihr Fortpflanzungssystem. Und das wichtigste, dieser Impfstoff kann grundlegende Veränderungen in ihrem Immunsystem auslösen. Das besorgniserregende daran ist, dass diese Schäden, wenn sie einmal eingetreten sind irreparabel sind sie können nicht rückgängig gemacht werden. Man kann die Läsionen in ihrem Gehirn nicht reparieren. Man kann die Schäden am Herzgewebe nicht reparieren. Man kann ein genetisch zurückgesetztes Immunsystem nicht reparieren. Und dieser Impfstoff kann reproduktive Schäden verursachen, die sich auf zukünftige Generationen ihre Familie auswirken könnten. Der zweite Punkt, über den sie Bescheid wissen müssen, ist die Tatsache, dass diese neuartige Technologie noch nicht ausreichend getestet wurde. Wir brauchen mindestens fünf Jahre an Test und Forschung bevor wir die Risiken wirklich verstehen können, die mit dieser neuen Technologie verbunden sind. Schäden und Risiken von neuen Medikamenten werden oft erst viele Jahre später bekannt. Ich bitte Sie, sich als Eltern selbst zu fragen, ob sie wollen, dass Ihr eigenes Kind Teil des radikalsten medizinischen Experiment der Menschheitsgeschichte werden soll. Ein letzter Punkt. Der Grund, den man ihnen gibt, um ihr Kind zu impfen, ist eine Lüge. Ihre Kinder stellen keine Gefahr für ihre Eltern oder Großeltern dar. Das Gegenteil ist der Fall. Ihre Immunität nach einer COVID-Erkrankung ist entscheidend, um ihre Familie, wenn nicht sogar die ganze Welt vor dieser Krankheit zu retten. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es für ihre Kinder oder ihre Familie keinen Nutzen hat ihre Kinder gegen die geringen Risiken des Virus zu impfen, wenn man die bekannten Gesundheitsrisiken des Impfstoffs bedenkt, mit denen Sie als Eltern und ihre Kinder möglicherweise für den Rest ihres Lebens leben müssen. Die Risiko-Nutzen-Analyse ist nicht einmal annähernd ausgewogen bezüglich dieses Impfstoffes für Kinder. Als Vater und Großvater empfehle ich Ihnen nachdrücklich Widerstand zu leisten und für den Schutz ihrer Kinder zu kämpfen.

* * *

Wer produziert die sogenannten“Impfstoffe“

… exakt auf den Punkt festgestellt.

Es ist ein Plan der hier abgearbeitet wird. Mit jahrelanger Vorlaufzeit und eben vorab Produktion. Es ist ein lange vorbereiteter Krieg gegen die Bevölkerung.

* * *

The Lancet – Geimpfte genau so ansteckend wie Ungeimpfte

Das ist eine Übersetzung des Artikel „The epidemiological relevance of the COVID-19-vaccinated population is increasing“ aus THE LANCET (original PDF)

—————-

The Lancet Regional Health – Europe

Die epidemiologische Bedeutung der COVID-19-geimpften Bevölkerung nimmt zu

Günter Kampf, Universitätsmedizin Greifswald, Institut für Hygiene und Umweltmedizin, Greifswald, Deutschland
Artikelinformation: Eingegangen 1.11.2021 Angenommen 3.11.2021 Online verfügbar 20.11.2021

Es wurde erwartet, dass hohe COVID-19-Impfraten die Übertragung von SARS-CoV-2 in der Bevölkerung verringern würden, indem sie die Zahl der möglichen Übertragungsquellen reduzieren und damit die Belastung durch COVID-19-Erkrankungen verringern würden. Jüngste Daten deuten jedoch darauf hin, dass die epidemiologische Bedeutung von COVID-19-geimpften Personen zunimmt. Im Vereinigten Königreich wurde beschrieben, dass die Rate der Sekundärinfektionen bei Haushaltskontakten mit vollständig geimpften Indexfällen ähnlich hoch war wie bei Haushaltskontakten mit ungeimpften Indexfällen (25 % bei Geimpften gegenüber 23 % bei Ungeimpften). 12 von 31 Infektionen bei vollständig geimpften Haushaltskontakten (39 %) gingen auf vollständig geimpfte, epidemiologisch verbundene Indexfälle zurück. Die Spitzenviruslast unterschied sich nicht nach Impfstatus oder Variantenart [1]

In Deutschland wird die Rate der symptomatischen COVID-19-Fälle unter Vollgeimpften („Durchbruchsinfektionen“) seit 21. Juli 2021 berichtet und betrug zu diesem Zeitpunkt 16,9 % bei Patienten ab 60 Jahren [2].

Dieser Anteil steigt von Woche zu Woche und lag am 27. Oktober 2021 (Abbildung 1), was ein klarer Beleg für die zunehmende Bedeutung der vollständig geimpften Personen als mögliche Übertragungsquelle ist. Eine ähnliche Situation wurde für das Vereinigte Königreich beschrieben. Zwischen der 39. und 42. Woche wurden insgesamt 100.160 COVID-19-Fälle bei Bürgern im Alter von 60 Jahren oder älter gemeldet. 89.821 davon traten bei den vollständig Geimpften auf (89,7 %), 3.395 bei den Ungeimpften (3,4 %) [3]

Eine Woche zuvor war die COVID-19-Fallrate pro 100.000 in der Untergruppe der Geimpften höher als in der Untergruppe der Ungeimpften in allen Altersgruppen ab 30 Jahren. In Israel wurde ein nosokomialer Ausbruch gemeldet, an dem 16 Beschäftigte im Gesundheitswesen, 23 exponierte Patienten und zwei Familienmitglieder beteiligt waren. Die Quelle war ein vollständig geimpfter COVID-19-Patient. Die Durchimpfungsrate betrug 96,2 % bei allen exponierten Personen (151 Beschäftigte im Gesundheitswesen und 97 Patienten). Vierzehn vollständig geimpfte Patienten erkrankten schwer oder starben, die beiden ungeimpften Patienten entwickelten eine leichte Erkrankung [4].

Die US-amerikanischen Zentren für Seuchenkontrolle und -prävention (CDC) stufen vier der fünf Bezirke mit dem höchsten Prozentsatz an vollständig geimpften Personen (99,9-84,3 %) als Bezirke mit hoher“ Übertragung ein [5].

Viele Entscheidungsträger gehen davon aus, dass die Geimpften als Übertragungsquelle ausgeschlossen werden können. Es erscheint grob fahrlässig, die geimpfte Bevölkerung als mögliche und relevante Übertragungsquelle zu ignorieren, wenn über Maßnahmen der öffentlichen Gesundheitskontrolle entschieden wird.

Abbildung 1. Impfraten und Anteil der vollständig geimpften Personen unter den symptomatischen COVID-19-Fällen (= 60 Jahre) in Deutschland zwischen 21. Juli und 27. Oktober 2021 basierend auf den wöchentlichen Berichten des Robert Koch-Instituts

[1]. Singanayagam A Hakki S Dunning J et al.
Community transmission and viral load kinetics of the SARS-CoV-2 delta (B.1.617.2) variant in vaccinated and unvaccinated individuals in the UK: a prospective, longitudinal, cohort study.
Lancet Infect Dis. 2021; https://doi.org/10.1016/S1473-3099(21)00648-4

[2]. Robert Koch-Institut. Wöchentlicher Lagebericht des RKI zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19). AKTUALISIERTER STAND FÜR DEUTSCHLAND 22. Juli 2021. https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2021-07-22.pdf?__blob=publicationFile (accessed 28. September 2021).

[3]. UK Health Security Agency. COVID-19 vaccine surveillance report. Week 4328. Oktober 2021. https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/1029606/Vaccine-surveillance-report-week-43.pdf (accessed 1. November 2021).

[4]. Shitrit P Zuckerman NS Mor O Gottesman BS Chowers M.
Nosocomial outbreak caused by the SARS-CoV-2 Delta variant in a highly vaccinated population, Israel, July 2021.
Euro Surveill. 2021; 262100822 https://doi.org/10.2807/1560-7917.ES.2021.26.39.2100822

[5]. Subramanian SV Kumar A.
Increases in COVID-19 are unrelated to levels of vaccination across 68 countries and 2947 counties in the United States.
Eur J Epidemiol. 2021; https://doi.org/10.1007/s10654-021-00808-7

* * *

Fickfledermaus

* * *

Mit Impfung stirb’s sich milder

* * *

Kürzlich geimpfter Priester kippt während des Livestreams um und stirbt in der Kirche

* * *

Söder: Die Impfung ist ein lebensgefährliches Unterfangen

Selbst Söder hat begriffen, dass die Impfung Scheiße ist

https://www.youtube.com/watch?v=UoeJO_x0ogI&t=1217s

* * *

Die Situation ist Ernst

* * *

Fluchttunnel zum Friseur aufgeflogen

* * *

Merkwürdige Differenzen bei der Sicherheit der Covid-19-Impfungen

* * *

CT-Wert

Der CT-Wert beim „PCR-Test“ sagt aus, wie oft die Probe verdoppelt wurde. Da es beim „PCR-Test“ keine Standardisierung gibt, ist es kein zulässiger medizinischer Test. Eine Standardisierung ist Voraussetzung für eine Zulassung als in-vitrio-Test. Deshalb auch der Hinweis auf dem Beipackzettel zum Test: „Nicht für Diagnose geeignet, nur für Forschungszwecke“. Als realistisch wird ein CT-Wert von 20 bis 22 angesehen. Der Drosten-Test hat einen CT-Wert von 45. Im Längengleichnis wären dabei aus Einem Milimeter 35 Millionen Kilometer geworden. „Bei einem so hohen Wert können sie alles in der Probe finden“. Das sagte der Erfinder der PCR-Methode Kary Mullis schon vor Jahren.

Zur Veranschaulichung der Wirkung des CT-Wertes hier die Auswirkung auf eine Länge. Die Grafik nimmt einen Ausgangslänge von 1mm an. Mit jeder Erhöhung des CT-Wertes verdoppelt sich die Länge, Die Ergebnisse in Meter und Kilometer sind auf ganze Zahlen gerundet.

Die Länge eines Lichtjahres ist bei einem CT-Wert von 63 überschritten. Bei einem CT-Wert von 100 wäre die Länge 125 Milliarden Lichtjahre. Das ist mehr als der Durchmesser des bekannten Universums (93 Milliarden Lichtjahre). Und das alles aus einer Startlänge von 1 mm durch 100 Verdoppelungen.

* * *

Staatsverschuldung

Die BRD hatte beim Start 1948/49:
je 10 Mrd € Steuereinnahmen und 10 Mrd € Staatsschulden.

2016 sind das
650 Mrd € Steuereinnahmen und 2140 Mrd € Staatsschulden

https://archiv.dasgelbeforum.net/ewf2000/forum_entry.php?id=220885

https://archiv.dasgelbeforum.net/ewf2000/forum_entry.php?id=221151

* * *