Völlig egal

Völlig egal

  • dass nur 4% der Intensivpatienten des letzten Jahres Corona hatten,
  • dass sich nur ein winziger Anteil von 2,5% der wenigen Infizierten nach 14 Tagen überhaupt in hausärztliche Behandlung begeben musste,
  • dass in den letzten 17 Monaten nur 0,04% der Weltbevölkerung an oder mit Corona verstorben sind,
  • dass wir einem wissenschaftlich unbrauchbaren Inzidenzwert glauben schenken, der vernunftorientiert immer einen Nullwert liefert und rein politischer Absicht entspringt,
  • dass niemand die ohnehin demografischen Einflüsse mit dieser Zunahme der zu 89% nur verstorbenen über 70 Jährigen in einen Zusammenhang bringen kann und sich Gedanken darüber macht, um wieviel stärker diese Einflüsse in den nächsten 10-15 Jahren erst noch werden (statistisch unumkehrbar, unabwendbar),
  • dass ein Großteil der Menschen daran glaubt, es sei im besten Fall sinnvoll 100% der Weltbevölkerung wegen einer 0% tödlichen Pseudo-Dadda-Duddu-Pandemie genetisch zu behandeln (zu verunreinigen), so dass diese nicht Geimpften (die mRNA-Behandlung sind keine Impfungen, sondern genetische Versuchsprojekte) im Zuge ihrer stark zunehmenden und nachweislich zellschädlichen Produktion von Spike-Proteinen nun darauf hoffen dürfen, dass ihre in der aktuellsten Studie in zeitlicher Hinsicht nicht weiter vertiefte Immunabwehr lang genug dagegen ankämpfen wird und ihr Körper nicht aufgrund auch zufällig andersweitiger Infekte auf einmal (wie konnte es bloss zu den Entzündungen kommen?) zu wenige Abwehrstoffe bietet, um die Zellschädigungen, wo auch immer diese im Körper auftreten könnten, zu bekämpfen …

… und und und …

… ohne diese Massenpsychose (Wie, du willst dich nicht impfen lassen?) wären diese bis hierher totalitäre, menschenverachtende Entwicklungen unmöglich gewesen.

Da machen wir alle gerne wieder mit! Oh-Oh … winke winke! Weil wir doch in Wahrheit alle nur gebraucht werden wollen, wir die tief in uns sitzenden Schatten, Schuldgefühle und Orientierungslosigkeiten nicht aushalten können. Auch wenn wir für uns nicht ganz sind, sind wir doch nun zumindest ein plichtbewusster, die Gesellschaft und unsere Wahrnehmung in dieser über uns selbst und unsere Liebsten stellender Teil einer großen Lüge.

Das ist der Weg! Ich empfehle allen Taumlern die Dokumentationen „Idiocrazy“ und „Demolition Man“. Wer ähnliche Dokumentationen dieses Zeitgeschehens kennt möge mir bitte Infos geben.

Quelle:
Ashitaka im Gelben Forum
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=564020

* * *

Tödliche Auswirkungen der Impfungen in Israel im April

Übersetzung des Artikels von Gilad Atzmon vom 21.04.2021
https://gilad.online/writings/2021/4/21/the-israeli-people-committees-april-report-on-the-lethal-impact-of-vaccinations

Der April-Bericht des Israelischen Volkskomitees über die tödlichen Auswirkungen von Impfungen

Das Israeli People Committee (IPC), ein ziviles Gremium aus führenden israelischen Gesundheitsexperten, hat im April seinen Bericht über die Nebenwirkungen des Pfizer-Impfstoffs veröffentlicht.* Die Ergebnisse sind auf jeder möglichen Ebene katastrophal.

Ihr Urteil lautet: „Es hat noch nie einen Impfstoff gegeben, der so viele Menschen geschädigt hat.“ Der Bericht ist lang und detailliert. Ich werde nur einige der verheerendsten Ergebnisse aus dem Bericht wiedergeben.

„Wir erhielten 288 Todesmeldungen in der Nähe der Impfung (90% bis zu 10 Tage nach der Impfung), 64% davon waren Männer.“ Dennoch heißt es in dem Bericht: „Nach Angaben des Gesundheitsministeriums waren nur 45 Todesfälle in Israel impfstoffbedingt.“ Wenn die obigen Zahlen aufrichtig sind, dann hat Israel, das behauptete, ein Weltexperiment durchzuführen, es versäumt, über die Ergebnisse seines Experiments aufrichtig zu berichten. Wir hören oft von Blutgerinnseln, die durch den Impfstoff von AstraZeneca verursacht werden. Zum Beispiel haben wir heute Morgen von 300 Fällen von Blutgerinnseln in Europa erfahren. Wenn jedoch die Ergebnisse des IPC echt sind, dann könnte der Impfstoff von Pfizer allein in Israel mit mehr Todesfällen in Verbindung gebracht werden als der von AstraZeneca in ganz Europa.

„Laut Daten des Central Bureau of Statistics gab es im Januar-Februar 2021, auf dem Höhepunkt der israelischen Massenimpfkampagne, einen Anstieg der Gesamtsterblichkeit in Israel um 22% im Vergleich zum Vorjahr. Tatsächlich waren Januar-Februar 2021 die tödlichsten Monate des letzten Jahrzehnts, mit der höchsten Gesamtsterblichkeitsrate im Vergleich zu den entsprechenden Monaten der letzten 10 Jahre.“

Das IPC stellt fest, dass „in der Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen der Anstieg der Gesamtsterblichkeit am dramatischsten war. In dieser Altersgruppe stellen wir einen Anstieg der Gesamtsterblichkeit um 32% im Vergleich zum Vorjahr fest.“

„Die statistische Analyse der Informationen des Zentralamtes für Statistik, kombiniert mit den Informationen des Gesundheitsministeriums, führt zu der Schlussfolgerung, dass die Sterblichkeitsrate unter den Geimpften auf etwa 1: 5000 geschätzt wird (1: 13000 im Alter von 20-49, 1: 6000 im Alter von 50-69, 1: 1600 im Alter von 70+). Nach dieser Schätzung ist es möglich, die Zahl der Todesfälle in Israel in der Nähe des Impfstoffs, ab heute, auf etwa 1000-1100 Menschen zu schätzen.“

Nochmals, wenn diese statistische Analyse korrekt ist, dann sind die Zahlen, die von den israelischen Gesundheitsbehörden berichtet werden, um mehr als das 22-fache irreführend.

Diejenigen, die meine Artikel verfolgen, kennen meine Arbeit über die unbestreitbare Korrelation zwischen Impfungen, Covid-19-Fällen, Todesfällen und der Ausbreitung von mutierten Stämmen. Die IPC bestätigt meine Beobachtung und liefert weitere entscheidende Informationen bezüglich der Altersgruppen. „Es gibt eine hohe Korrelation zwischen der Anzahl der geimpften Personen pro Tag und der Anzahl der Todesfälle pro Tag, im Bereich von bis zu 10 Tagen, in allen Altersgruppen. Alter 20-49 – ein Bereich von 9 Tagen vom Zeitpunkt der Impfung bis zur Sterblichkeit, Alter 50-69 – 5 Tage vom Zeitpunkt der Impfung bis zur Sterblichkeit, Alter 70 und darüber – 3 Tage vom Zeitpunkt der Impfung bis zur Sterblichkeit.“

Die IPC zeigt auch, dass „das Risiko der Sterblichkeit nach der zweiten Impfung höher ist als das Risiko der Sterblichkeit nach der ersten Impfung.“

Aber der Tod ist nicht das einzige Risiko, das mit der Impfung zu tun hat. Die IPC enthüllt, dass „bis zum Datum der Veröffentlichung des Berichts 2066 Berichte über Nebenwirkungen im zivilen Untersuchungsausschuss aufgelaufen sind und die Daten weiterhin eintreffen. Diese Berichte deuten auf Schäden an fast jedem System im menschlichen Körper hin….Unsere Analyse ergab eine relativ hohe Rate an herzbezogenen Verletzungen, 26% aller kardialen Ereignisse traten bei jungen Menschen bis zum Alter von 40 Jahren auf, wobei die häufigste Diagnose in diesen Fällen Myositis oder Perikarditis war. Außerdem wurde eine hohe Rate an massiven vaginalen Blutungen, neurologischen Schäden und Schäden am Skelett- und Hautsystem beobachtet. Es sollte beachtet werden, dass eine signifikante Anzahl von Berichten über Nebenwirkungen in direktem oder indirektem Zusammenhang mit Hyperkoagulabilität, Herzinfarkt, Schlaganfall, Fehlgeburten, beeinträchtigter Durchblutung der Gliedmaßen und Lungenembolie stehen.“

In Israel versucht die Regierung verzweifelt, Kinder zu impfen. Das IPC betont, dass ein solcher Schritt katastrophal sein kann. „In Anbetracht des Ausmaßes und der Schwere der Nebenwirkungen möchten wir die Position des Komitees zum Ausdruck bringen, dass die Impfung von Kindern auch bei ihnen zu Nebenwirkungen führen kann, wie sie bei Erwachsenen beobachtet werden, einschließlich des Todes von völlig gesunden Kindern. Da das Coronavirus Kinder überhaupt nicht gefährdet, glaubt das Komitee, dass die Absicht der israelischen Regierung, die Kinder zu impfen, ihr Leben, ihre Gesundheit und ihre zukünftige Entwicklung gefährdet.“

Das IPC betont, dass „es noch nie einen Impfstoff gegeben hat, der so viele Menschen betroffen hat! Das amerikanische VARES-System präsentiert 2204 Berichte über Todesfälle von geimpften Menschen in den Vereinigten Staaten im ersten Quartal 2021, eine Zahl, die einen Anstieg von Tausenden von Prozent gegenüber dem Jahresdurchschnitt von 108 Berichten pro Jahr bedeutet.“

Ich sollte erwähnen, dass in der israelischen Presse sehr wenig über die Arbeit des IPC berichtet wurde. Diese Gesundheitsexperten leisten eine mutige Arbeit, wohl wissend, dass ihre Lizenz zur Ausübung des ärztlichen Berufs und ihr Lebensunterhalt stark gefährdet sind.

* * *

Die Geschäfte und das Netzwerk des Jens Spahn

2006, April:
Spahn gründet mit seinen Freunden Markus Jasper (Büroleiter Spahns und Lobbyist) und Max Müller (Lobbyist u.A. für Celesio und Rhön-Kliniken) die Lobbyagentur POLITAS. Das Versprechen an die Pharmabranche: „Ganz gleich, ob es um eine Anhörung, ein Hintergrundgespräch oder um eine Plenardebatte geht. Wir sind für Sie dabei.“ Zu den zahlenden Kunden gehört u.A. die online-Apotheke Doc-Morris (Max Müller mittlerweile Vorstand). Später darauf angesprochen erklärt Spahn, gar nicht gewusst zu haben, an was für einer Firma er da als Gründer beteiligt war. Er „wollte nur einem Freund helfen“.
Die Beteiligung lief über eine GbR – so bleibt man anonym. Und belief sich auch nur auf 25% – ab 26% hätte Spahn dies dem Bundestag angeben müssen.

2008:
Spahn tritt im Gesundheitsausschuss für die „Liberalisierung des Apothekenmarkts“ ein. Einer der Hauptprofiteure: Doc Morris.

2017:
Als Finanzstaatsseketär und Beauftragter der Bundesregierung für Start-Ups beteiligt sich Spahn mit 15.000.- EUR an dem Start-Up Pareton mit der Finanzsoftware Taxbutler. Spahn hält es für eine „pfiffige Idee“, auch weil er sich sein Investment vom Bund mit 3.000.- EUR bezuschussen lassen kann.
Per Crowd-Funding hatte das Unternehmen (auch mit dem Namen Spahn) über 1 Mio EUR eingesammelt.
Die Software taugt nichts.
Finanzverwaltung ermittelt.
Spahn steigt rechtzeitig aus (um „Interessenkonflikte“ zu vermeiden).
Firma geht in Insolvenz.
Anleger verlieren ihr Geld. Weiterlesen »

go out immediately

In Kanada hat sich ein Pastor gegen den Versuch eines Polizeitrupps gestellt, der in seiner Kirche während des Gottesdienstes die Hygieneauflagen kontrollieren wollte. Er stellt sich mutig den bewaffneten Polizeikräften entgegen und fordert sie unmissverständlich auf, seine Kirche sofort zu verlassen. Es fallen Ausdrücke wie Nazis, Faschisten, Kommunisten, Psychopathen. Von so viel Mut und Präsenz überrumpelt, ziehen die Polizisten schließlich unverrichteter Dinge und mit hängenden Köpfen ab.

* * *

Angst vor der Zukunft Dänemarks

Der folgende Beitrag ist eine Übersetzung des dänischen Artikels aus Jyllands-Posten
https://jyllands-posten.dk/debat/kronik/ECE8567102/frygt-danmarks-fremtid/

Linke Verhaltenswissenschaftler und aufeinanderfolgende Regierungen haben lange Zeit die Idee des sozial konstruierten Menschen gefördert. Die assoziierte Einwanderungspolitik stellt uns nun vor die Wahl zwischen Unterwerfung, ehrenvoller Rückführung oder Bürgerkrieg.

Helmuth Nyborg , prof. emer. dr. phil. Adslev

Im Jahr 2012 schrieb ich den Artikel „Der Verfall der westlichen Zivilisation: Doppelt entspannte darwinistische Selektion“. Sie bewertete die Auswirkungen der Tatsache, dass Europäer wenige Kinder haben und Einwanderer mit niedrigem IQ viele haben, und kam zu dem Schluss, dass Westler in Europa bald in der Minderheit sein werden und dass der durchschnittliche IQ so stark sinken wird, dass Wohlstand, Demokratie und Zivilisation bedroht sind.

Im Jahr 2016 lässt uns die Einwanderungspolitik drei Möglichkeiten – Unterwerfung, Rückführung oder Bürgerkrieg. Wenn Europa nicht beginnt, eine verantwortungsvolle Familien-, Einwanderungs- und Integrationspolitik zu betreiben, die sich an der Evolutionstheorie orientiert, scheint ein Bürgerkrieg sehr wahrscheinlich.

Der Decay-Artikel verärgerte drei linke Sozialwissenschaftler so sehr, dass sie sich bei den Committees on Scientific Unfairness (CUS) beschwerten. Es sei ein unehrliches, rechtsextremes, evolutionäres Propagandastück, das den Ruf der dänischen Forschung schädige. Sie sollte zurückgezogen und der Autor und das Thema auf Eis gelegt werden.

Nach der Empfehlung der UVVU, den Artikel zurückzuziehen, setzte der Verlag jedoch ein Komitee aus vier weltweit führenden Forschern auf diesem Gebiet ein und bat sie, den Artikel unabhängig zu bewerten. Keiner von ihnen fand Hinweise auf ein Fehlverhalten, so dass der Verlag sich weigerte, den Artikel zurückzuziehen.

Ich verklagte daraufhin die UVVU, und am 30. März ordnete das Vestre Landsret an, dass die UVVU „anerkennt, dass Helmuth Nyborg kein … wissenschaftliches Fehlverhalten begangen hat …“.

Der Fall zeigt unter anderem, dass linke Verhaltensforscher systematisch versuchen, wichtige verhaltensgenetische, differentialpsychologische und differentialdemographische Erkenntnisse vor den Adressaten der Sozialforschung – insbesondere den Politikern – geheim zu halten. Dies ist die größte kollektive akademische Täuschung des 20. Jahrhunderts (www.helmuthnyborg.dk) und hat zur Folge, dass die Politiker die sehr unterschiedlichen biologischen Eigenschaften von Migranten in der europäischen Einwanderungspolitik nicht berücksichtigen. Etwaige Unterschiede können natürlich durch entsprechende Erziehung und andere Einflüsse ausgeglichen werden, da die Gesellschaft das menschliche Verhalten bestimmt.

Die Wahrheit ist vielmehr: Ohne die Anwendung von biologisch inspiriertem Wissen werden Migranten mit niedrigem IQ aus dem Süden unwissentlich die Lebensgrundlagen der europäischen Völker untergraben. Es folgt die wissenschaftliche Erklärung.

Ein explosives ethnisches Bevölkerungswachstum lässt sich nicht mit dem Vorwurf des Rechtsextremismus vertreiben.

Weiterlesen »

Ehrenwerter Rassist

Als ehrlicher Rassist stehe ich weit über allen verlogenen Antirassisten

* * *

Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen

„Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen. Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern, bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und diese selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie Englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.“

Sefton Delmer – nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm
Denis Sefton Delmer (1904-1979)war ein britischer Journalist

„Ich tat mein Bestes, um auf diesem Wege auch das älteste Ziel unserer psychologischen Kriegführung zu fördern: Deutsche gegen Deutsche aufzuhetzen.“

Sefton Delmer Die Deutschen und ich, Hamburg 1963, S. 617 books.google http://books.google.de/books?id=mVZKAAAAMAAJ&q=landstraßen

Quelle: https://beruhmte-zitate.de/autoren/sefton-delmer/

* * *

VS-NUR FÜR DEN DIENSTGEBRAUCH

Aus dem Bundeskriminalamt Meckenheim wurde folgendes Schreiben bekannt.

BKA_2020-27-11_Entwicklung-Protestgeschehen_2.pdf

PMK/A – Aktuelle Entwicklungen im Protestgeschehen im Kontext der „Covid-19“-Pandemie
Bezug: EPOST des BKA vom 30.10.2020 (buhebk 114400:3010)
VS-NfD
Meckenheim, 27.11.2020

Grundsätzlich behalten die Ausführungen in der Gefährdungsbewertung des BKA vom 30.10.2020 (buhebk 114400:3010) zu den aktuellen Entwicklungen in den Phänomenbereichen der Politisch motivierten Kriminalität (PMK) im Kontext der „Covid-19“- Pandemie sowie in der EPOST des BKA vom 12.11.2020 (buhebk 155101:2011) weiterhin ihre Gültigkeit. In Ergänzung zu den dortigen Aussagen ist unter Gefährdungsgesichtspunkten folgendes festzuhalten:

1. Aktuelle Lage
Aufgrund der themenimmanenten Dynamik ist die aktuelle Lage ständigen Veränderungen unterworfen, die eine hinreichend belastbare Gefährdungsbewertung nicht in Gänze zulassen. Unabhängig davon ist anzumerken, dass das aktuelle Protestgeschehen rund um die staatlichen „Corona-Schutzmaßnahmen“ nach wie vor ein beherrschendes Thema in der öffentlichen Wahrnehmung ist. Bundesweit finden in unterschiedlicher Ausdehnung verschiedenartige Proteste statt, die von einer heterogenen „Mischszene“ frequentiert werden. Diese Szene dürfte neben einer generellen Kritik an den „Corona-Schutzmaßnahmen“ zumindest partiell auch eine staatskritische bis staatsfeindliche Haltung einen. Eine tragende Rolle übernimmt dabei anhaltend die aus dem zivil-demokratischen Spektrum initiierte „Querdenken-Bewegung“, die mit ihrer Fülle regionaler Ableger durch zahlreiche Versammlungsanmeldungen in Erscheinung tritt.

Weiterlesen »

Öffentliche Ausstrahlung „Das Leben des Brian“

* * *

Grundrechteleugner

Die Grundrechte-Leugner
„Im Rubikon-Exklusivinterview führt der Initiator des Vereins „Unsere Verfassung e.V.“ aus, dass die Aushöhlung des Grundgesetzes schon lange vor Corona begonnen hat.“
https://www.rubikon.news/artikel/die-grundrechte-leugner

* * *

Lufttankstelle

* * *

Influenza-Impfung und Atemwegsviren-Interferenz beim Personal des Verteidigungsministeriums während der Influenza-Saison 2017-2018

(Siehe auch Artikel von Children’s Health Defense)

Das Originaldokument (PDF) ist mittlerweile hinter einer Bezahlschranke. Das Original liegt mir vor.
Hier die Übersetzung ins Deutsche: (PDF Download

*********************************************************************************

Influenza-Impfung und Atemwegsvirus-Interferenz unter dem Personal des Verteidigungsministeriums während der Grippesaison 2017-2018

Greg G.Wolff

Armed Forces Health Surveillance Branch Air Force Satellite, 2510 5th Street, Bldg 840, Wright-Patterson AFB, OH 45433, United States

Received 20 June 2019, Revised 30 September 2019, Accepted 1 October 2019, Available online 10 October 2019.

https://doi.org/10.1016/j.vaccine.2019.10.005

Höhepunkte

  • Wir untersuchten die Virusinterferenz in einer vom Verteidigungsministerium abhängigen Bevölkerung.
  • Das geimpfte Personal hatte keine signifikante Wahrscheinlichkeit für Atemwegserkrankungen.
  • Das geimpfte Personal war gegen Grippe geschützt.
  • Die Wahrscheinlichkeit einer Virusinfektion durch Impfung variierte bei den einzelnen Atemwegsviren.

Kurzfassung

Zweck

Der Erhalt einer Grippeimpfung kann das Risiko für andere Atemwegsviren erhöhen, ein Phänomen, das als Virusinterferenz bekannt ist. Zur Berechnung der Wirksamkeit eines Grippeimpfstoffs werden häufig test-negative Studiendesigns verwendet. Das Phänomen der Virusinterferenz widerspricht der Grundannahme der test-negativen Impfstoff-Wirksamkeitsstudie, dass eine Impfung das Risiko einer Infektion mit anderen Atemwegserkrankungen nicht verändert und somit die Ergebnisse der Impfstoff-Wirksamkeit potenziell in die positive Richtung verzerrt. Ziel dieser Studie war es, die Virusinterferenz zu untersuchen, indem der Status des Respirationsvirus unter den Mitarbeitern des Verteidigungsministeriums auf der Grundlage ihres Influenza-Impfstatus verglichen wird. Darüber hinaus wurden einzelne respiratorische Viren und ihr Zusammenhang mit der Grippeimpfung untersucht. Weiterlesen »

Deutscher Linksfunk im Ländervergleich

* * *

Kanzler Kurz wird von der Wahrheit übermannt

Das Versprechen vom Verbrechen
Oder: „Wenn das Unterbewusstsein die Wahrheit sagt!“

Die europäische Union hat ja allen 450 Millionen Bürgern immer versprochen, alle bekommen gleich viel Impfstoff und dieses Verbrechen… dieses Versprechen wird jetzt wahrscheinlich auch von der europäischen Union eingehalten.

https://twitter.com/zuteuer1/status/1372466566130962433 
https://twitter.com/M_Ziesmann/status/1372296742465589248

Unsere Hoffnung besteht darin, dass dieses Verbrechen… dass dieses Versprechen…  nur wahrscheinlich eingehalten wird. Bei den Fortschritten im Bürokratismus (siehe Berliner Flughafen) müssen wir uns also kaum Sorgen machen.

* * *

Obduktionsverbot Impftote

2021-02-10–Obduktionsverbot-Impftote.pdf

* * * 

Psychologie der Massen